Kopfschmerzen

Nicht nur Aspirin hilft gegen Kopfschmerzen

Viele Menschen kennen das: Der Kopf schmerzt, im schlimmsten Fall ist an Arbeit nicht mehr zu denken, das Einzige, was schnelle Abhilfe verspricht, ist der Griff zum Medikament. Kopfschmerzen sind mittlerweile ebenso wie Rückenschmerzen und Übergewicht eine Volkskrankheit.

Kopfschmerzen sind zwar äußerst unangenehm, haben jedoch meist keine organische Ursache und sind keinesfalls Vorboten einer schlimmen Krankheit. Handelt es sich aber um Spannungskopfschmerzen oder Migräne, kann auch die Alternative Medizin helfen.

Die Amerikanische Chiropraktik gehört zu den manuellen Therapien und bietet Linderung bei Spannungskopfschmerzen, die von einer verspannten Nackenmuskulatur kommen, etwa bei einer falschen Sitzhaltung am Schreibtisch, aber auch bei hartnäckiger Migräne, die die Patienten oft regelmäßig quält. Die sanfte, nicht-invasive und medikamentenfreie Behandlungsmethode darf von Ärzten und Heilpraktikern nach entsprechender Ausbildung angewendet werden.

Bei der Behandlung ertastet der Chiropraktiker die Stellung der Wirbel. Der Patient liegt dabei bequem auf dem Rücken, sein Kopf liegt  ganz entspannt in den Händen des Chiropraktikers. Wird die Verschiebung  nun durch sanfte Dreh- und Drückbewegungen behoben, lässt der Schmerz meist sofort nach. Damit es gar nicht mehr so weit kommt, ist ein regelmäßiger Besuch bei der Heilpraktikerin für Amerikanische Chiropraktik, Jenny Kim Geyer, sinnvoll.

Amerikanische Chiropraktik Jenny Kim Geier – Kopfschmerzen